frauen_image

Homepage der Frauenbeauftragten des FB Physik

Dr. Beate Schattat (Frauenbeauftragte)

Sylvia Theodos (Stellvertretende Frauenbeauftragte)
Marie-Luise Kochsiek (Studentische Mitarbeiterin)
Franziska Boenisch (Studentische Mitarbeiterin)

AdresseArnimallee 14
Gebäude Fachbereich Physik — Raum 1.1.13
14195 Berlin
Stufenloser Zugang über eine Rampe oder direktBehindertengerechter Aufzug mit einer Grundfläche von min. 140 x 110 cm
Telefon+49 (0)30 838-75875
E-Mailfrauenbeauftragte@physik.fu-berlin.de

Sprechzeiten

  • Mo 11:00 Uhr - 12:00 Uhr
  • Mi  11:00 Uhr - 12:00 Uhr

oder nach Vereinbarung.

Gleichstellung Wer? Was? Wo?

Der Frauenförderplan des Fachbereiches Physik unterstützt die Umsetzung des Berliner Landesgleichstellungsgesetzes und der Frauenförderrichtlinien der Freien Universität Berlin.
Das Ziel des Frauenförderplan ist die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern am Fachbereich. Deshalb wird eine Erhöhung des Frauenanteils dort angestrebt, wo Frauen unterrepräsentiert sind.

Es sollen die Bedingungen für das Studium, die Arbeit sowie die berufliche Weiterbildung von Frauen am Fachbereich verbessert werden. Außerdem soll das Lehr- und Forschungspotential durch die verstärkte Teilnahme von Frauen erweitert werden.

Aufgabe der Frauenbeauftragten

Die Frauenbeauftragte wirkt auf die Gleichstellung der Frauen am Fachbereich und auf die Vermeidung von Benachteiligungen für weibliche Angehörige der Hochschule und für Bewerberinnen hin. Sie kontrolliert die Umsetzung des Frauenförderplans.

Das Amt der Frauenbeauftragten ist ein Wahlamt, das jeweils nebenamtlich von einer
Frau des Fachbereiches Physik der Freien Universität für zwei Jahre ausgeübt wird. Die Frauenbeauftragte wirkt beratend in allen Gremien des Fachbereiches mit.