Springe direkt zu Inhalt

Phasenschutz von Fano-Feshbach-Resonanzen

Rovibrational FFR in spin–orbit excited noble gas dimers.

Rovibrational FFR in spin–orbit excited noble gas dimers.

Das Forschungsteam um Professorin Christiane Koch hat mithilfe einfacher quantenmechanischer Grundkonzepte gezeigt, dass ein Interferenzeffekt den Zerfallprozess von Quantenzuständen dominieren kann.

News vom 24.02.2020

Die Lebensdauer zerfallender Quantenzustände ist abhängig von der Stärke der Kopplung, die den Zerfall verursacht. Das Forscherteam um Professor Christiane Koch hat allerdings nur mit Hilfe einiger quantenmechanischer Grundkonzepte gezeigt, dass ein Interferenzeffekt diesen Prozess dominieren kann.

Auf Grund einer Phasenbedingung können die Lebensdauern von quantenmechanischen Resonanzzuständen bei konstanter Kopplung über mehrere Größenordnungen variieren, wie in zwei Experimenten nachgewiesen wurde, die Kooperationspartner am Weizmann-Institut durchgeführt haben.

Die Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift "Nature Communications" veröffentlicht.

2 / 19