mainboard

Drucker

Drucken unter Linux

Alle Drucker im Fachbereich, die über den zentralen Printserver (printsrv.physik.fu-berlin.de) verfügbar gemacht werden, können von den Linux-Rechnern aus in gleicher Weise angesprochen werden. Ausdrucke auf Arbeitsgruppendruckern werden nicht gezählt oder abgerechnet, da die Gruppen selbst für Papier und Toner sorgen.

Die öffentlichen Drucker in den PC-Pools (1.3.01,1.3.23,1.3.50) werden über das Drucksystem der ZEDAT angesprochen. Ausdrucke auf diesen Druckern werden daher vom Print-Konto des druckenden Benutzer abgebucht. Nähere Informationen hierzu finden sich auf den ZEDAT-Seiten: http://www.zedat.fu-berlin.de/Tip4U_Print.

In den PC-Pools sind folgende Drucker verfügbar:

  • physik01: HP Laserjet 9050dn, R 1.3.23, PostScript, s/w Laser, DIN A4 und A3, duplex
  • physik02: HP Laserjet 9050dn, R 1.3.01, PostScript, s/w Laser, DIN A4, duplex
  • physik03: derzeit nicht verfügbar
  • physik04: HP Laserjet 4350dn, R 1.3.01, PostScript, s/w Laser, DIN A4, duplex
  • physik05: HP Laserjet 4100dn, R 1.3.23, Postscript, s/w Laser, DIN A4, duplex

Die Drucker haben in der ZEDAT den gleichen Namen. Sie finden Ihren Druckauftrag im ZEDAT-Portal unter Services -> Printservice Druckaufträge/Konto.

Wie drucke ich mit Linux?

Die Drucker akzeptieren PDF-, ASCII-Text-, Bild- und natürlich Postscript-Dateien.

Um eine PDF-Datei zu drucken geben Sie auf der Kommandozeile ein:

lp -d physik01 datei.pdf

Druckeroptionen

Die Default-Optionen lassen sich mit folgender Syntax überschreiben:

lp -d physik01 -o option1[=wert1] [-o option2[=wert2] ...] dateiname

Beispiele

Um nur die Vorderseite eines jeden Blattes zu bedrucken, benutzen Sie:

lp -d physik01 -o sides=one-sided dateiname

Um 2 Seiten eines Dokmentes verkleinert auf einer Papierseite unterzubringen:

lp -d physik01 -o number-up=2 dateiname

Übersicht der Optionen

Duplex/Simplex

  • sides=one-sided
    Einseitig drucken
  • sides=two-sided-long-edge
    Doppelseitig drucken mit Bindung an der Längsseite (default)
  • sides=two-sided-short-edge
    Doppelseitig drucken mit Bindung an der kurzen Seite (für Querformat)

Mehrere Seiten pro Blatt

Die -o number-up=value Option platziert mehrere Seiten auf einem einzelnen gedruckten Blatt CUPS unterstützt 1, 2, 4, 6, 9, und 16 Seiten pro Blatt; Der Default ist 1 Seite pro Blatt.

  • number-up=4 (Mögliche Werte: 1,2,4,6,9,16)
    Druckt 4 Seiten auf eine Einzelne.
  • number-up-layout=lrtb (Mögliche Werte: btlr,btrl,lrbt,lrtb,rlbt,rltb,tblr,tbrl)
    Wählt das Seitenlayout.
    Standard Reihenfolge der Seiten ist von links nach rechts, dann von oben (top) nach unten (bottom).

Medien Auswahl, Typ, Papierquelle and Ausrichtung

  • media=Letter,Transparency,Upper (moegliche Werte hängen vom Drucker ab: A4, Letter, Legal, A3, Transparency, Upper, Lower)
    (Upper/Lower bedeutet Oberes/Unteres Papierfach)
    Sinnvolle Kombinationen sind möglich.
  • landscape Dreht die Seite um 90 Grad um in Querformat zu drucken.

Einzelne Seiten auswaehlen

  • page-ranges=1-4,7,9-12 (mögliche Werte: Seitenbereiche oder einzelne Seiten, mit Kommata getrennt)
    Druckt nur die entsprechenden Seiten.
  • page-set=even (mögliche Werte: odd, even)
    Druckt nur gerade/ungerade Seiten.

Ausgabereihenfolge

  • outputorder=reverse (mögliche Werte: reverse, normal)
    Druckt alle Seiten in umgekehrter Reihenfolge.

Text Optionen

Die folgenden Optionen beziehen sich auf Text-Dateien.

  • columns=2
    Druckt Text in zwei Spalten.
  • prettyprint
    Druckt eine Kopfzeile pro Seite mit Seitenzahl, Dateiname und Datum. Hebt C Schl¨sselworte hervor und druckt Kommentare kursiv.

Bildoptionen

Die folgenden Optionen beziehen sich nur auf Bilddateien.

  • position=center (mögliche Werte: center, top, left, right, top-left, top-right bottom, bottom-left, bottom-right)
    Bildposition auf der Seite festlegen.
  • scaling=67 Skaliert das Bild auf die angegebene Prozentzahl. (100 bedeutet, die Seite wird komplett ausgefüllt.)
  • natural-scaling=125 Skaliert das Bild in Bezug auf die Originalgrösse.

Für eine komplette Auflistung der Optionen siehe: CUPS Online Manual (englisch).

ZEDAT Drucker

Mit ZEDAT-Drucker sind hier die Drucker gemeint, die im Print-Service der ZEDAT betrieben werden. Diese werden in der Regel für spezielle Anforderungen wie Posterdruck genutzt. Eine Beschreibung der Drucker und weitere Informationen findet man auf den Seiten des ZEDAT Print-Service.

Seit dem 15. September 2008 muss jeder Druckauftrag bei der ZEDAT eindeutig einer Person oder Kostenstelle zugeordnet werden. Nachdem Sie einen Druckauftrag abgeschickt haben können Sie diesen im Portal der ZEDAT personalisieren und dort auch den Status einsehen. Informationen der ZEDAT zur Umstellung.

Linux

Folgende Drucker der ZEDAT können aus dem Fachbereich Physik unter dem Namen zedat_<name> unter Linux genutzt werden.
  • zedat_folie (Xerox Phaser 8560, Transparentfolien, A4)
  • zedat_laser (HP LaserJet 9000, A4)
  • zedat_farbe46 (HP Color LaserJet 4600 HDN, Farblaser, A4)
  • zedat_farbe60 (HP Color LaserJet CP6015, Farblaser, A3/A4)
  • zedat_poster (HP Designjet 5500, Rollenplotter)
  • zedat_poster_a0 (Vergrösserung DIN A4 -> DIN A0)
  • zedat_poster_a1 (Vergrösserung DIN A4 -> DIN A1)
  • zedat_poster_a2 (Vergrösserung DIN A4 -> DIN A2)
  • zedat_poster5 (HP Designjet Z6100, Rollenplotter)
  • zedat_poster5_a0 (Vergrösserung DIN A4 -> DIN A0)
  • zedat_poster5_a1 (Vergrösserung DIN A4 -> DIN A1)
  • zedat_poster5_a2 (Vergrösserung DIN A4 -> DIN A2)

Das Drucken funktioniert wie oben beschrieben, evtl. sind einige Optionen nicht verfügbar (Duplex, Papierauswahl, etc.).

Windows

Die Drucker der ZEDAT können als Netzwerkdrucker eingerichtet werden, der Pfad zu den ZEDAT-Druckern lautet: \\print.zedat.fu-berlin.de