mainboard

Automatische Abwesenheitsnotiz

Wenn Sie vorübergehend nicht per E-Mail erreichbar sind, können Sie eine automatische Abwesenheitsnotiz als Antwort auf eingehende Mails einrichten, die den Absender über diesen Umstand informiert und eventuell auf eine Vertretung hinweist.

Derzeit ist der Mailserver so konfiguriert, dass Sie dazu eine Datei namens vacation.txt in Ihrem Unix-Heimverzeichnis (unter Windows Laufwerk H:) anlegen müssen, die nichts weiter als den gewüschten Text der Abwesenheitsnotiz enthält. Bitte beachten Sie, dass die Datei exakt vacation.txt heissen muss. Insbesondere die Endung .txt wird zuweilen unter Windows nicht angezeigt.

Sie können überprüfen, ob der Mechnismus funktioniert, indem Sie sich selbst eine Mail schicken (entweder von einer externen Adresse oder sogar von Ihrer Adresse am Fachbereich Physik). Jedoch wird an einen Absender nur einmal innerhalb von drei Tagen eine Abwesenheitsnotiz verschickt, um Mail-Loops zu verhindern. Das bedeutet, dass Sie nur beim ersten Test eine Antwort erhalten werden. Dies ist beabsichtigt.

Um den Mechanismus zu deaktivieren, reicht es aus, die Datei vacation.txt umzubenennen oder zu löschen.

Technische Details

  • Um zu verhindern, dass auf Spam-Mails geantwortet wird, werden keine Abwesenheitsnotizen für eingehende Mails verschickt, die 5 oder mehr Spam-Punkte erreichen.
  • Es wird nicht auf Mails geantwortet, die im Header das Feld Precedence auf bulk, junk oder list gesetzt haben. Dies gilt für viele Mailinglisten-Mails. Man sollte es tunlichst vermeiden, Abwesenheitsmeldungen an Mailinglisten zu verschicken...
  • Es wird nicht auf DSNs reagiert. Dies sind z.B. Status-Meldungen über nicht zustellbare Mails, die vom Mailsystem generiert werden.
  • Es wird nicht auf Abwesenheitsnotizen reagiert, die unser Mailserver selbst verschickt hat.