mainboard

WebDAV nutzen

 

WebDAV unter Unix/Linux

  • KDE: Starten Sie konqueror und gehen Sie zu webdavs://www.physik.fu-berlin.de:443/sfb450/ultrabook/
  • Gnome: Starten Sie nautilus und wählen Sie aus: Datei -> Mit Server verbinden... und geben dort ein:
    • Dienste-Typ: Sicheres WebDAV (HTTPS)
    • Server: www.physik.fu-berlin.de
    • Ordner: /sfb450/ultrabook/
    und klicken Sie auf verbinden.

WebDAV mit MacOS-X

  • Klicken Sie irgendwo auf eine freie Fläche des Desktops, damit dessen Menü aktiv wird. Wählen Sie dann "Gehe zu" und "Verbinde mit Server"
  • geben Sie https://www.physik.fu-berlin.de:443/sfb450/ultrabook/als Adresse an
  • Um die WebDAV-Adresse für spätere Verbindungen vorzumerken, klicken Sie auf das Plus-Zeichen, dann auf "Verbinden"
  • Authentifizieren Sie sich mit ihren Account-Informationen

WebDAV mit Windows XP

Dies ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Benutzung von WebDAV-Verzeichnissen unter Windows XP.

Wählen Sie Extras / Netzlaufwerk verbinden... im Menü des Windows Explorers.

Es erscheint ein Dialogfenster. Klicken Sie auf den Link Onlinespeicher anfordern oder mit einem Netzwerkserver verbinden.

Im Startfenster des Assistenten klicken Sie einfach auf Weiter.

Markieren Sie Eine andere Netzwerkressource auswählen in der angezeigten Liste.

Geben Sie Ihre gewünschte WebDAV-Adresse in das Eingabefeld ein. In unserem Beispiel wird das https://www.physik.fu-berlin.de/sfb450/ultrabook sein. Beachten Sie das "s" in "https"!

Klicken Sie Weiter, um die Verbindung zum Verzeichnis herzustellen. (Falls Sie an dieser Stelle eine Fehlermeldung erhalten, der Pfad sei ungültig, probieren Sie es einfach noch einmal. Dieser Fehler tritt manchmal beim ersten Verbindungsversuch auf.)

Sie werden jetzt nach Benutzername und Kennwort gefragt. Diese Daten sollten Sie von der ZEDV bekommen haben. (Es empfiehlt sich, das Kennwort aus Sicherheitsgründen nicht in der Kennwortliste zu speichern.)

Hier können Sie einen sprechenden Namen für die Verbindung angeben. Am einfachsten lassen Sie aber die Voreinstellung stehen.

Klicken Sie Fertig stellen um den Assistenten zu beenden. Ihre WebDAV-Verbindung wird in einem neuen Fenster geöffnet.

Das neu geöffnete Fenster fragt nochmals nach Benutzername und Kennwort. (Wie oben kann auch hier beim ersten Versuch ein Fehler auftreten. Drücken Sie F5 auf der Tastatur, um die Ansicht zu aktualisieren.)

Das ist alles!



Das WebDAV-Verzeichnis befindet sich immer in der Netzwerkumgebung (z.B. im Arbeitsplatz).

Sie erreichen die Netzwerkumgebung auch in der Baumansicht des Windows Explorers.

Bei Fragen schreiben Sie eine Mail an den ZEDV Windows-Support.