mainboard

Windows Remote Support

Sie können sich ZEDV-Hilfe zu Problemen unter Windows direkt auf den Bildschirm holen und einem ZEDV-Mitarbeiter Fernzugriff auf Ihren Arbeitsplatz ermöglichen. Die Verbindung kann von Ihnen jederzeit getrennen werden und Sie sehen genau, was der Mitarbeiter der ZEDV unternimmt, um Ihr Computerproblem zu lösen (virtuelles Über-die-Schulter-schauen).

Bitte laden Sie hierzu das folgende Programm von dieser Seite herunter:

zedv-remote-support.exe
(300944 Bytes, MD=572498746c1ca0434769637cdc7e574c9)


und starten Sie es. Es erscheint folgendes Fenster auf Ihrem Bildschirm:

Wenn Sie dies nicht auf ausdrückliche Aufforderung eines ZEDV-Mitarbeiters tun, so müssen Sie den Mitarbeiter zunächst kontaktieren, da wir auf unser Seite entsprechende Software starten müssen, um die Verbindung zu Ihrem Rechner annehmen zu können. Rufen Sie also am besten vorher an.

Doppelklicken Sie dann auf den entsprechenden Namen in der Liste. Hierdurch fordern Sie eine Verbindung zu Ihrem Rechner an, die es dem Mitarbeiter erlaubt, Maus und Tastatur Ihres Rechners virtuell zu bedienen.

Sobald die Verbindung erfolgreich aufgebaut wurde, erscheint ein Hinweis unten rechts am Bildschimrand, der Sie darauf hinweist, dass Ihr Rechner jetzt von einem ZEDV-Mitarbeiter fern gewartet wird und wie Sie die Verbindung wieder kappen können.

Hierzu gehen Sie mit der Maus auf das kleine ZEDV-Icon im System-Tray unten rechts und wählen close aus dem Kontext Menu. Es werden bei dem ganzen Vorgang keine Software-Komponenten auf Ihrem Rechner installiert. Sie können nach Abschluss der Verbindung das zedv-remote-support.exe wieder löschen und Ihr Rechner ist abgesehen vom hoffentlich gelösten Problem unverändert.

Diese Form der Fernwartung funktioniert auch, wenn sich der Hilfesuchende hinter einem NAT-Router befindet. Wir können Ihnen damit also auch zuhause helfen, sofern Sie über eine ausreichend schnelle Internetverbindung verfügen. DSL ist hierzu in der Regel ausreichend.