mainboard

SSH im Fachbereich

Kein Telnet-Zugang, SSH-Server

Seit dem 30. April 2002 ist der Zugang mittels Telnet endgültig abgeschaltet. (Der Hauptgrund für die Abschaltung ist die Übertragung der Paßwörter im Klartext.) Sie können sich jedoch weiterhin mittels SSH einloggen. Dazu stehen eine Reihe von Unix-Rechnern zur Verfügung, z.B.:

  • john, paul, george, ringo, asterix, tom, jerry, tim, struppi, garfield.

Sie erreichen diese Rechner von anderen Unix-Rechnern durch Eingabe von z.B. ssh john.physik.fu-berlin.de (sofern ssh installiert ist). Tiefergehende Informationen finden Sie in unserer SSH-Einführung.

FTP-Unterstützung

Bitte benutzen Sie SFTP oder SCP statt FTP.

Wir bieten zwei Arten von Zugriffen auf den FTP-Server:

  1. Anonymer Zugang zum Herunterladen von öffentlichen Daten (der Zugang ist auf bestimmte Netze eingeschräkt)
  2. Zugang mit Benutzernamen und Paßwort.

Ersteres wird weiterhin möglich sein, letzteres wollen wir mittelfristig aus denselben Gründen wie bei Telnet abschalten. Als Alternative dazu kann SFTP oder SCP benutzt werden.

SSH-Schnelleinstieg

  • SSH von SSH.com für Windows: Komplettes Programmpaket mit einfacher Bedinung und SFTP
  • PuTTY für Windows: Sehr kleines Programm, das bequem auf eine Diskette paßt, allerdings ohne SFTP.
  • FileZilla [Windows]: graphisches FTP-Programm mit SFTP-Unterstützung.

  • Konquorer [Unix/Linux]: Einfach sftp://username@host/home/username/ eingeben (host und username vorher anpassen). Alternativ kann man auch fish://user@host/home/user/ benutzen. (sftp: benutzt SFTP wohingegen fish: SSH/SCP verwendet.)

SSH im Browser

SSH-Einführung

  • SSH-Einführung: SSH in der Konsole unter Unix, SSH in der Komandozeile unter Windows und eine detailierte Beschreibung von SSH allgemein.

SSH-Programme für Unix und andere Betriebsysteme

Die meisten Unixsysteme haben bereits ein ssh installiert. Der Syntax ist dem von telnet sehr ähnlich. (Details finden sich in unserer SSH-Einführung.) Unter Unix wird bei SSH das Tunneln von X11 ermöglicht, so daß man auch graphische Programme starten kann -- wenn die Internetanbindung breitbandig genug ist.

Falls Sie auf Ihrem Computer noch kein SSH installiert haben, sollten Sie sich einen besorgen. Für alle Linux, FreeBSD, ... -Systeme gibt es SSH-Pakete, die meistens standardgemäß installiert werden. Wenn Sie SSH selbst kompilieren wollen, sollten Sie OpenSSH benutzten (für nicht-BSD-Betriebsysteme die portable Version).

Für weitere SSH-Implementationen, schauen Sie sich die Liste auf OpenSSH oder FreeSSH an. Oder benutzen Sie unseren Webaccess.