Bachelor

Im Bachelorstudiengang Physik werden Fachkenntnisse und Fertigkeiten erworben, die für einen weiterführenden Studiengang oder für eine Berufstätigkeit qualifizieren. Der Studiengang ist wissenschaftsorientiert und vermittelt die theoretischen und experimentellen Grundlagen sowie insgesamt eine breite Allgemeinbildung in Physik. Es werden die unterschiedlichen Herangehensweisen an physikalische Probleme vermittelt und die Studierenden an moderne Methoden und Fragestellungen der physikalischen Forschung herangeführt. Die Studierenden erwerben die Fähigkeit zu wissenschaftlichem Denken, zum kritischen Urteilen, zum verantwortungsbewussten Handeln sowie zur Kommunikation und Kooperation. Damit werden sie auf Tätigkeiten in Wissenschaft und Forschung, im technologischen Bereich, in der Informationsverarbeitung oder im Dienstleistungssektor vorbereitet.

 Der Bachelorstudiengang wurde zum Wintersemester 2012/13 eingerichtet.

  • Regelstudienzeit von 6 Semestern
  • Studienbeginn zum Wintersemester
  • insgesamt 180 Leistungspunkte (LP) zu erbringen, etwa 30 in jedem Semester
  • Einteilung des Stoffes in Module, die meist aus einer Vorlesung mit einer Übung bestehen, aber auch ein Praktikum sein können, und zumeist mit einer Modulprüfung abgeschlossen werden
  • Bachelorarbeit Ende des Studiums, d.h. nach dem 5. Semester, im Umfang von 360 Stunden
  • gute Integrierbarkeit von Auslandssemestern, insbesondere im 5. Semester
  • großer Wahlbereich im Umfang von 30 LP zur Vertiefung in Themen der Physik und verwandter Gebiete nach eigenen Wünschen
  • Der Bereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) beinhaltet die Module Projektpraktikum und Präsentationstechniken im Umfang von jeweils 5 LP. Die restlichen 20 LP beinhalten ein Berufspraktikum außerhalb der Universität im Umfang von wahlweise 5, 10 oder 15 LP sowie weitere Module aus zentralen Angeboten der Universität, z.B. aus den Bereichen Fremdsprachen oder Informations- und Medienkompetenz.

 

Die Belegung der Module erfolgt über ein elektronisches System, das Campus Management (hier zu erreichen). Sie muss vorab erfolgen und beinhaltet die Anmeldung zur Modulprüfung. Auch die Noten werden vom Dozenten dort eingetragen.

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang finden Sie hier. Die Studienordnung enthält insbesondere die Beschreibung der einzelnen Module und einen exemplarischen Studienplan. In der Prüfungsordnung sind u.a. für jedes Modul die Leistungspunkte und die Prüfungsleistung angegeben.

Der Studiengang schließt mit dem Bachelor in Physik ab. Eine zum bisherigen Diplom vergleichbare Qualifikation wird erst durch ein nachfolgendes Masterstudium erreicht, wie es auch am Fachbereich Physik angeboten wird.

Mehr Informationen erhalten Sie auch über den Online-Studienfachwahl-Assistenten.

Genauere Informationen zum Studienverlauf gibt es hier.