Noten

Der Fachbereichsrat hat auf seiner Sitzung 6/02 am 16.10.2002 die Einführung der nachfolgenden Notenskala beschlossen. Sie entspricht den Richtlinien der Konferenz der Fachbereiche Physik vom Mai 2002 und gilt für alle Prüfungen und Leistungsnachweise.

Einzelnote g auf
ECTS-Schein
Gesamturteil auf Diplomzeugnis
(aus Summe s
von 6 Einzelnoten)
Einzelnote
in Prüfungenund Gutachten
Bezeichnung Verteilung1 Definition
ECTS englisch deutsch
1.0 < g < 1.2      s < 7.7 1.0 A excellent hervorragend 10 ausgezeichnete Leistungen
und nur wenige unbedeutende Fehler
1.3 < g < 1.6 7.8 < s < 10.1 1.3 B very good sehr gut 25 überdurchschnittliche Leistungen
und nur wenige unbedeutende Fehler
1.7 < g < 2.6 10.2 < s < 16.1 1.7; 2.0; 2.3 C good gut 30 insgesamt solide und gute Arbeit,
jedoch mit einigen grundlegenden Fehlern
2.7 < g < 3.6 16,2 < s < 22.1 2.7; 3.0; 3.3 D satisfactory befriedigend 25 mittelmäßig,
jedoch deutliche Mängel
3.7 < g < 4.0 22.2 < s < 24.0 3.7; 4.0 E sufficient ausreichend 10 die gezeigten Leistungen entsprechen den Mindestanforderungen
g > 4.0   > 4.0 F failed nicht bestanden2   es sind erhebliche Verbesserungen erforderlich


1 Die Zahlen in dieser Spalte geben an, wieviel % der erfolgreich Studierenden in der Regel diese Note erhalten.
2 Es ist auch die Note 'FX' möglich. Das ist ein vorläufiges 'nicht bestanden' mit der Definition: es sind Verbesserungen erforderlich, bevor die Leistungen anerkannt werden.