Berufsaussichten und Arbeitsmarkt für Physiker

Absolventen des Physikstudiums haben hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Physiker sind nicht nur in Forschungseinrichtungen, Hochschulen oder Labors der Industrie tätig, sondern sind auch gefragte Mitarbeiter in benachbarten Gebieten wie etwa der Chemie, Biologie und Informatik. Ausbildungsziele des Physikstudiums sind nicht nur von fachlicher Natur: Absolventen gehören wegen ihres analytischen Sachverstandes und ihrer sehr guten naturwissenschaftlichen und mathematischen Ausbildung zu gefragten Mitarbeitern in der Finanzbrache, im Patentwesen, bei Unternehmensberatungen und Softwareunternehmen aber auch in der öffentlichen Verwaltung.

Aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für Physiker sind dementsprechend die Arbeitslosenzahlen gering: Mit etwa 2 % ist die Arbeitslosenquote für Physiker sehr niedrig im Vergleich zur durchschnittlichen Arbeitslosigkeit von etwa 8,5 %. So gab es 2007 in Deutschland weniger als 500 arbeitslose Physiker unter 35 Jahren.


Arbeitslosenzahlen Physik: Die Zahl der arbeitslosen Physikerinnen und Physiker ist in den letzten drei Jahren stark zurückgegangen.

Mehr Informationen gibt es in einem Artikel der DPG zum Thema Arbeitsmarkt für Physiker.