Praktikum_schnitt

Allgemeine Hinweise

Allgemeine Hinweise

Voraussetzungen

  • Das "Physikalisches Praktikum für Studierende der Veterinärmedizin" setzt die Inhalte der Seminarischen Übung "Mathematische und Naturwissenschaftliche Grundlagen für Veterinärmedizin" voraus.
  • Die Anmeldung und Sicherheitsunterweisung erfolgt im Rahmen der Einführungsveranstaltung.

Praktikumslernziele

Die Studierenden sollen am Ende der Praktika einfache physikalische Probleme thematisch einordnen und bearbeiten sowie einfache experimentelle Techniken selbständig anwenden können. Sie sollen einen durchgeplanten Versuch durchführen können, d.h. systemspezifische Größen sowie deren Verknüpfungen zuverlässig messen und die Ergebnisse kritisch diskutieren können. Außerdem sollen sie in der Lage sein, sich durch Selbststudium und in Diskussionen neuen Stoff und neue experimentelle Techniken aus dem Bereich der physikalischen Grundlagen anzueignen.

Betreuung im Praktikum

Die Betreuung der Studierenden in den Praktika erfolgt durch Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen des Fachbereichs und durch Tutor/inn/en.

Veranstaltungsablauf im Überblick

  • Einführungsveranstaltung (Anmeldung und Sicherheitsunterweisung)
  • Mathematische und Naturwissenschaftliche Grundlagen für Veterinärmedizin (freiwillig)

  • Versuche (Termine siehe Kursplan)
    • M1 (V1) Flüssigkeitsströmungen
    • E1 (V6) Elektrischer Widerstand
    • E2 (V9) Oszilloskop
    • R1 (V10) Radioaktivität
    • O1 (V11) Dünne Linsen
    • O2 (V13) Prismenspektrometer
  • Obligatorischer Abschlusstest

Versuche

Die Versuche sollen den während der Grundausbildung Physik insgesamt zu vermittelnden Stoff exemplifizieren und mit physikalischen Geräten, Instrumenten, Bauelementen und einigen wichtigen Messverfahren vertraut machen. Zu den Versuchen liegen Skripten vor, die eine fachbezogene Einleitung, die physikalischen Grundlagen und die Aufgabenstellung enthalten. Ergänzend zum Skript steht zur Vorbereitung zu jedem Versuch ein Fragenblatt online zur Verfügung. Vor Versuchsbeginn finden jeweils ein Kurztest und ein Vorgespräch statt. Die erfolgreiche Teilnahme an Kurztest und Vorgespräch ist Vorausetzung für die Teilnahme am Versuch.

Abschlusstest

Die Zulassung zum Abschlusstest setzt die regelmäßige und aktive Teilnahme am Praktikum voraus.
Bis zum Ende des 2. Fachsemesters werden 4 Prüfungstermine angeboten.

Heftkontrolle
Wenn die Notiz "Heftkontrolle" (HK) am Aushang des Abschlusstests (Foyer Schwendenerstr. 1 bzw. auf der Homepage) erscheint, müssen Sie am Dienstag nach dem Abschlusstest oder an einem der folgenden Dienstage in der Zeit von 10 - 12 Uhr in der Schwendenerstr. 1, Raum 1.06 Ihre Protokollhefte vorlegen.

Anerkennungen und Teilanerkennungen

Anerkennungen und Teilanerkennungen können unter Vorlage der erforderlichen Nachweispapiere nach Terminvereinbarung beantragt werden.
Anerkennungen können für Praktikumsleistungen vergeben werden, die an einer deutschen Universität erbracht wurden und die gleichwertig sind zu den von Studierenden der Veterinärmedizin hier zu erbringenden Praktikumsleistungen.