Springe direkt zu Inhalt

Offene Stellen

 

Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc) (m/w/d) mit 3/4-Teilzeitbeschäftigung (75%) befristet bis zu 4 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU

Kennung: BioPhys-O2-2021

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 04.10.2021!

In einem internationalen Team von Physiker/-innen, Biolog/-innen und Chemiker/-innen untersuchen wir sowohl die biologische Photosynthese als auch nicht-biologische, biomimetische Systeme für die nachhaltige Produktion nicht-fossiler Brennstoffe. Bei der Promotionsstelle steht das biologische Vorbild im Zentrum der biophysikalischen Forschungsarbeit.

Aufgabengebiet

In Pflanzen, Algen und Cyanobakterien wird Solarenergie genutzt, um aus Wasser und CO2 energiereiche Biomasse zu bilden. Dieser Prozess der O2-bildenden Photosynthese ist für Biosphäre und Atmosphäre grundlegend sowie Vorbild bei Erzeugung nicht-fossiler Treibstoffe. Der biologische Prozess der Wasserspaltung soll nach Laserpulsanregung mit neuen Methoden der Infrarotspektroskopie zeitaufgelöst verfolgt werden (100 ns bis Sekunden). Die Messungen werden an zuvor präparierten Photosystemen aus Pflanzen (Spinat) und Cyanobakterien (Blaualgen) durchgeführt.

Wir bieten

• Gelegenheit zur naturwissenschaftlichen Promotion in einem spannenden internationalen Umfeld

• Einbindung in den biophysikalischen Sonderforschungsbereich (SFB 1078), inklusive integrierter Doktorandenausbildung – http://www.sfb1078.de.
• Einstieg in:

  1. die atomare Welt der Biomoleküle
  2. spektroskopische Methoden und optische Messtechnik
  3. computergestützte Experimentsteuerung, Datenerfassung und Datenanalyse
  4. „Science Communication“ zu globalen Energie/Stoff-Kreisläufen, Klimaveränderungen und CO2-neutralen Brennstoffen.

Einstellungsvoraussetzungen

Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Diplom, Master) in Physik, Biologie oder Chemie.

Erwünscht

  • Intensive „hands-on“ Erfahrung mit physikalischen Experimenten oder wissenschaftlicher Programmierung über minimal sechs Monate (im Rahmen der Masterarbeit)
  • Sehr guter Studienabschluss
  • Spezifische Vorkenntnisse und Erfahrungen in einem der folgenden Bereiche: experimentelle Biophysik, Infrarotspektroskopie oder generell optische Spektroskopie, elektronische und/oder optische Messtechnik, computergestützte Experimentsteuerung und Datenanalyse, theoretische Biophysik, Computersimulationen zu (bio)chemischen Prozessen

Wichtiger als Spezialkenntnisse sind die Fähigkeit sich in neue Themenbereiche einzuarbeiten sowie Interesse und Engagement bei der selbständigen wissenschaftlichen Arbeit im Rahmen eines internationalen Teams. Sicherer Umgang mit Computersystemen sowie gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Weitere Informationen erteilt Herr Prof. Dr. Holger Dau (holger.dau@fu-berlin.de / +49-(0)30-838-53581).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen  im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Holger Dau: holger.dau@fu-berlin.de (unter Angabe der Kennung "BioPhys-O2-2021" in der Betreffzeile).

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des eingeschränkten Präsenzbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden. Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann



Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc) (m/w/d) mit 3/4-Teilzeitbeschäftigung (75%) befristet bis zu 4 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU

Kennung: Renewable-Fuels-2021

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 04.10.2021!

Wir sind ein internationales Team von Physiker/-innen, Biolog/-innen und Chemiker/-innen. Wir untersuchen sowohl die biologische Photosynthese als auch nicht-biologische Katalysatormaterialien. Bei der Promotionsstelle stehen die Katalysatormaterialien im Vordergrund. Hierbei ist unsere Stärke ein experimentell-wissenschaftlicher Ansatz zur Optimierung der Katalysatorfunktion. Es werden neue physikalische Operando-Methoden entwickelt und angewandt, um Strukturdynamiken und Katalyse auf atomarer Ebene unter Betriebsbedingungen zu verstehen.

Hintergrundinformation: In Pflanzen, Algen und Cyanobakterien wird Solarenergie genutzt, um aus Wasser und CO2 energiereiche Biomasse zu bilden. Dieser Prozess der O2-bildenden Photosynthese ist nicht nur für Biosphäre und Atmosphäre von grundlegender Bedeutung. Er ist auch ein Vorbild bei Erzeugung nicht-fossiler Treibstoffe in Power-to-X-Anlagen oder Solaranlagen zur Künstlichen Photosynthese, siehe auch das Buch zum KPh-Thema

Aufgabengebiet

  • Wissenschaftliche Arbeit zur Strukturdynamik und Reaktionskinetik edelmetall-freier Katalysatormaterialien für die Oxygen evolution reaction (OER)
  • Eigenständige Operando-Experimente: Kombination von elektrochemischen Protokollen mit sichtbar-optischer Spektroskopie, Raman-Spektroskopie und Videomikroskopie
  • Operando-XAS (XAS, X-ray absorption spectroscopy) in Tag- und Nachtschichten im Arbeitsgruppen-Team an der Synchrotonstrahlungsquelle BESSY
  • Computergestützte Datenanalyse und Simulationen
  • Publikation der eigenen Forschungsergebnisse in internationalen Fachzeitschriften 
  • Science Communication zu Klimaproblematik, CO2-Reduktion und Energiewende.

Wir bieten

  • Gelegenheit zur naturwissenschaftlichen Promotion in dem sich rasant entwickelndem Forschungs- und Tätigkeitsfeld der (elektro)chemischen Speicherung von Wind- und Solarenergie
  • Einbettung in ein spannendes Forschungsumfeld mit zahlreichen Optionen für wissenschaftliche Zusammenarbeit, insbesondere dem biophysikalischen Sonderforschungsbereich SFB 1078 und dem Berliner Exzellenzcluster UniSysCat.
  • Einstieg in
  1. Forschungsfragen der nachhaltigen, CO2-neutralen Energieversorgung
  2. Aktuelle elektrochemische Methoden
  3. Angewandte Spektroskopie
  4. Computergestützte Experimentsteuerung und Datenanalysn
  5. Globaler Kontext von biologischen und nicht biologischen Energie-Stoff-Kreisläufen

Einstellungsvoraussetzungen

Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Diplom, Master) in Physik oder Chemie.

Erwünscht

  • intensive „Hands-on“ Erfahrung mit physikalischen Experimenten oder wissenschaftlicher Programmierung über minimal sechs Monate (im Rahmen der Masterarbeit)
  • sehr guter Studienabschluss
  • spezifische Vorkenntnisse und Erfahrungen in einem der folgenden Bereiche: Spektroskopie; Elektrochemie; Elektrotechnik/Elektronik; Computergestützte Datenerfassung und Analyse; Simulationen z.B. von Reaktionskinetiken oder Ladungstransfer und Diffusionsprozessen
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit, auch bei intensiven Synchrotron-Messkampagnen mit Nachtarbeit

Wichtiger als Spezialkenntnisse sind die Fähigkeit sich in neue Themenbereiche einzuarbeiten sowie Interesse und Engagement bei der selbständigen wissenschaftlichen Arbeit im Rahmen eines internationalen Teams. Sicherer Umgang mit Computersystemen sowie gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Weitere Informationen erteilt Herr Prof. Dr. Holger Dau (holger.dau@fu-berlin.de).

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen  im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Holger Dau: holger.dau@fu-berlin.de (unter Angabe der Kennung "Renewable-Fuels-2021" in der Betreffzeile).

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des eingeschränkten Präsenzbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden. Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.



Bachelor or Master thesis

  • biophysics / biological photosynthesis

  • energy research / artificial photosynthesis
    (catalysts for non-fossil fuels from water, CO2 and renewable energy)

If you want to join the group as a Bachelor or Master student working on your thesis, you could do so either in the field of biological photosynthesis (biophysics) or artificial photosynthesis (energy research for replacing fossil fuels). Please contact me for inquiring whether there are openings for pursuing your Bachelor/Master thesis project.

Contact

Prof. Holger Dau, e-mail



Application for PostDoc fellowships

We will support applications for a PostDoc fellowship (e.g., the prestigious and well-funded PostDoc fellowships of the "Alexander-von-Humboldt Foundation") provided the applicant:

  • holds a PhD in physics, chemistry or biology (or will get his PhD within the next 8 months),

  • is able to communicate in English efficiently,

  • is scientifically highly qualified (as proven by several excellent first-author publications in international journals),

  • has specific experience in a research area or experimental method related to the research interest of our group.
    For example, experience regarding photosynthesis research, biophysical infrared spectroscopy, solar fuels, electrocatalysis, oxygen evolution reaction, X-ray spectroscopy with synchrotron radiation, Raman spectroscopy, or further electrochemical operando methods

  • is highly interested in biophysical research or energy research (solar fuels)

  • is highly motivated, and intends to promote his/her academic career by a PostDoc stay in our lab at the Free University in Berlin.

Prof. Holger Dau, e-mail