Springe direkt zu Inhalt

Juniorakademie zu Besuch in der Didaktik der Physik der Freien Universität Berlin

Das Kleinste sichtbar machen


Im Rahmen der Hochbegabtenförderung des Landes Berlin wurde bereits zum zweiten Mal die Juniorakademie "Humboldt auf Scharfenberg" im Juli 2009 durchgeführt. Bestandteil des naturwissenschaftlichen Kursen "Vom Größten und Kleinsten und dem Rest dazwischen" war eine Exkursion zur Didaktik der Physik an der Freien Universität Berlin.

Mit dem Ziel das "Kleinste" sichtbar zu machen, erwartete uns ein vielfältiges Programm, das über die Infrarotkamera, den Lasern, dem PhysLab und dem Rasterkraftmikroskop den kleinsten und unsichtbaren Teilchen nachspürte. Prinzip und Funktionsweise der Infrarotkamera wurden uns anhand von verschiedenen Versuchen zur Wärmeleitfähigkeit gezeigt.

Das wissenschaftliche Forschung konkrete wirtschaftliche Ziele verfolgt, sahen wir am Sichtbarmachen von Energieverlusten an Gebäuden durch die Infrarotkamera. Nach kurzer theoretischer Einführung in das Prinzip des Lasers (Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation) bauten wir einen Stickstofflaser, besichtigten ein Laser-Labor und hatten im Anschluss dazu eine Stationsarbeit über optische Gitter, bauten ein Mikroskop und lernten etwas über Spektren. Als Highlight gingen wir noch zum Rastertunnelelektronenmikroskop, mit dem konnte man sogar einzelne Atome sehen und mit diesen winzige Bilder oder Schriften malen und "Türmchen" bauen. Zum Schluss besichtigten wir ein Rasterkraftmikroskop. Nicht ganz im Programm vorgesehen war das Spielen mit flüssigem Stickstoff, was aber bei uns Schülern großen Anklang fand.

Da wir in unserem Kurs das Große und Kleine aus verschiedenen Blickwinkeln betrachteten, hatten wir an diesem Tag einen guten Überblick darüber, womit sich die physikalische Forschung mit Blick auf das "Kleinste" derzeitig beschäftigt.

Juniorakademie Scharfenberg

Weitere Fotos vom Besuch

Katrin Matthies
Humboldtschule

Humboldt auf Scharfenberg
Hatzfeldtallee 2-4
13509 Berlin
http://www.humboldt-auf-scharfenberg.de

For physicists affected by the war in Ukraine