Bild2

Bild 2. Anbauten am Gebäude Boltzmannstraße 20 (vgl. dazu Bild 1 oben, linker Teil). Im Jahre 1942 erhielt das Kaiser-Wilhelm-Institut einen Tiefbunker für die Versuche zur Kernspaltung. Der Eingangsbereich (links unten im Bild) wurde 1960 aufgestockt. Es entstanden neue Räume mit einem Isotopenlabor für das I. Physikalische Institut.

zum Bildverzeichnis | zum Inhaltsverzeichnis