Springe direkt zu Inhalt

FAQ zum Wintersemester 2021/22 - Übergang zum Präsenzstudium

Praktisch alle Lehrveranstaltungen finden in Präsenz statt.

Wenn jedoch eine verschärfte Infektionslage wieder zur Einführung von Abstandsregeln an den Berliner Universitäten führt, kann der vollständigen Präsenzbetrieb nicht mehr realisiert werden. Aber auch dann würden wir viele Lehrveranstaltungen in Präsenz anbieten, insbesondere Lehrveranstaltungen für das erste und dritte Semester sowie Praktika.

Ja, die Anwesenheit aller Studierenden wird mithilfe einer Barcode-Anwendung* dokumentiert. Vor jedem Hörsaal, Seminar- bzw. Lernraum werden Barcodes aushängen. Diese scannen Sie bitte mit Ihrem Smartphone ein und tragen Ihre Kontaktdaten und die Anwesenheitszeit ein. Die Daten werden ausschließlich zur Ermittlung von Kontaktpersonen im Infektionsfall genutzt.

* Die Anwendung wurde am Fachbereich Mathematik-Informatik der FU Berlin entwickelt und ist DSGVO-konform.

Ja. In Hochschulgebäuden gilt für Studierende grundsätzlich die Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske. Sofern der Mindestabstand in Lehrveranstaltungen nicht eingehalten werden kann, besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske.

Persönliche Kontakte sind für ein Studium sehr wichtig. Nutzen Sie bereits den Brückenkurs, um erste Kontakte zu knüpfen und Partner*innen für Übungen, Lerngruppen und Laborarbeiten zu finden.

Zudem gibt es einen Chat für neue Studierende, über welchen sie sich vernetzen können.

Chat für neue Studierende

Ja. Der persönliche Kontakt zwischen Dozierenden und Studierenden war und bleibt ein wesentlicher Teil eines Studiums am Fachbereich Physik. Ob Sie an einer Präsenz- oder Online-Lehrveranstaltung teilnehmen – stellen Sie Fragen, zeigen Sie Eigeninitiative und sprechen Sie Dozierende auf Forschungsprojekte an.

Ja, Lernen und Arbeiten auf dem Campus werden wieder möglich sein.

  • Die Lesesäle der Bibliotheken können wieder genutzt werden.
  • Das Lernzentrum in der BoB (Bibliothek ohne Bücher) darf wieder fürs Lernen genutzt werden.

Sollte sich das Infektionsgeschehen verschärfen, werden wir die Nutzung der öffentlichen Räume erneut einschränken müssen. Wir hoffen sehr, dass dieser Fall nicht eintritt.

Studierende können sich weiterhin Laptops, PC und weitere Hardware bei der ZEDV des FB Physik (zedv@physik.fu-berlin.de) ausleihen, wenn Bedarf besteht.

Mit Ihrer Gefühlslage sind Sie nicht allein. Der Fachbereich und die Universität bieten Ihnen diverse Hilfestellungen:

Gehen Sie auf uns zu. Jede Lebenssituation ist individuell – wir werden versuchen, im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen.

Sie dürfen auch ohne Impfschutz studieren. Sie müssen dann nachweisen, dass Sie genesen oder negativ getestet sind. Wir möchten Ihnen dennoch empfehlen, sich rechtzeitig impfen zu lassen.

Denn nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, kann die Präsenz-Angebote der Hochschule wahrnehmen und Zugang zu den Services erhalten. Der Nachweis über ein negatives PCR-Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein; ein Schnelltest muss tagesaktuell sein.

Sie können sich in mehreren Corona-Impfzentren in Berlin impfen lassen. Hierfür kommen Sie im Impfzentrum spontan vorbei oder buchen zuvor einen Impftremin online.

Es ist nicht erforderlich, in Berlin gemeldet zu sein. Ausweispapiere sind erforderlich, um eine Impfbescheinigung zu bekommen.