physik_image

AG Kleinert

Prof. Dr. Hagen Kleinert

E-Mail: h@klnrt.de

Forschungsthemen

Eine Vielzahl physikalischer Systeme wird in vereinheitlicher Weise mit Hilfe der Quantenfeldtheorie beschrieben. Die Felder stellen fluktuierende physikalische Größen wie Atompositionen-, elektrische und magnetische Felder, Richtungen der Moleküle, etc. dar. Die Materialien können Festkörper, Flüssigkeiten, Flüssigkristalle oder Atomkerne sein. Felder werden auch benutzt, um die sich verändernden Formen der Membranen zu studieren, die durch Bilipide oder Detergentien in Systemen der Biophysik und Physikalischen Chemie gebildet werden.

Die Fluktuation der Felder werden am effizientesten mit Hilfe von Funktionalintegralen beschrieben, die einen allgemeinen mathematischen Rahmen für die Erklärung der Phänomene bilden, die in solchen Systemen angetroffen werden. Diese Beschreibung führt zu einem Universalverständnis aller kontinuierlichen Phasenübergänge. Sie vermittelt wichtige Einblicke in Phasenübergänge, wie das Schmelzen von Kristallen und die Entstehung von Supraleitung.

Die Themenkreise der Arbeitsgruppe sind:

  • Theorie der defektinduzierten Phasenübergänge
  • Quark- und Stringphysik
  • Quantenmechanik
  • Klassische und statistische Mechanik in Räumen mit Krümmung und Torsion
  • Klassische Statistik
  • Mathematische Physik
  • Feldtheorie der kritischen Phänomene
  • Polymere
  • Flüssigkeitsmerkmale
  • Fluktuationseffekte in Membranen
  • Supraflüssiges Helium 4 und Helium 3
  • Supraleitung
  • Quantenstatistik
  • Stochastische Physik