Feinwerktechnik

Feinmechanische Konstruktionselemente sind Bestandteile eines jeden Gerätes in der experimentellen Physik des Fachbereichs Physik der Freien Universität Berlin.

Sie bestimmen in entscheidendem Maße dessen Funktion, Zuverlässigkeit, Lebens- dauer und Kosten. Ein entscheidendes Merkmal der Feinwerktechnik (FWT) ist die Vielfalt der Lösungswege und Ausführungsformen, die aufgrund des breiten Spektrums der Forderungen in der experimentellen Physik zum Tragen kommen.

Oft ist ein besonderes Anpassen an die Gegebenheiten der nicht käuflichen wissen- schaftlichen Apparaturen und damit eine Neukonstruktion der Elemente notwendig. Dabei sind die spezifischen Eigenheiten der wissenschaftlichen Versuchsaufbauten wie z. B. in der Ultrahochvakuum-, Tieftemperatur-, Laser-, Molekül-, Mikrowellen-, sowie Oberflächenphysik zu berücksichtigen.

Die Feinwerktechnik (FWT) trägt so zum Erfolg in der Forschung und Lehre des Fachbereichs Physik der  Freien Universität Berlin bei.