Springe direkt zu Inhalt

BUA Certificate Program: "Gender & Diversity in Science & Technology Studies"

Im Sommersemester 2024 startet das BUA Certificate Program (BUA CP) "Gender & Diversity in Science & Technology Studies", das unter der Federführung von Prof. Dr. Petra Lucht, Fachgebietsleitung „Gender in MINT und Planung“ am ZIFG der Technischen Universität Berlin, gemeinsam mit Prof. Dr. Martina Erlemann, Freie Universität Berlin, konzipiert und entwickelt wurde.

Das neue BUA CP "Gender & Diversity in Science & Technology Studies" ermöglicht Ihnen als Studierende der Berlin University Alliance (BUA) Wissen der inter- und transdisziplinären Geschlechter- und Diversitätsforschung im Hinblick auf Zusammenhänge von Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft von globaler Tragweite zu erwerben. Die Lehrinhalte umfassen dabei sowohl grundlegendes als auch anwendungsbezogenes Wissen der Geschlechter- und Diversitätsforschung, historische und sozio-kulturelle Konstitutionsbedingungen für Konfigurationen von Gender und Diversity, Wissen zur Relevanz von Gender und Diversity für gesellschaftliche Herausforderungen sowie Konzepte von Inter- und Transdisziplinarität im Hinblick auf Geschlechter- und Diversitätsforschung.


Struktur

Das BUA Certificate Program "Gender & Diversity in Science & Technology Studies" setzt sich aus Lehrangeboten der FU Berlin und der TU Berlin zusammen und wird in zwei thematischen Ausrichtungen angeboten:

  •  Fokus MINT: A.1 (15 LP) bzw. A.2 (18 LP)

Diese thematische Ausrichtung A des BUA Certificate Programs zielt in erster Linie auf einen Transfer von Konzepten, Theorien und Wissensbeständen der Gender & Diversity-Forschung in MINT-Bereiche.

  •  Fokus Humanities:  B.1 (15 LP) bzw. B.2 (18 LP)

Diese thematische Ausrichtung B des BUA Certificate Programs zielt in erster Linie auf eine Öffnung von MINT-Themen für die Gender- & Diversityforschung.


Studienverläufe

Beispiele für Studienverläufe in den vier thematischen Ausrichtungen des BUA Certificate Programs:

Die Studienverläufe in den vier thematischen Ausrichtungen sind folgendermaßen gegliedert:

  1. Einführungsphase: Je ein Modul in der Einführungsphase ist obligatorisch. Hier werden grundlegende Gender- und Diversitykompetenzen vermittelt sowie in die Wissenschafts- und Technikforschung eingeführt.
  2. Vertiefungsphase: In der Vertiefungsphase können thematisch vertiefende Themen zu Digitalisierung, Nachhaltigkeit, zur Verknüpfung von Wissenschaft und Gesellschaft, zu aktuellen Theoriedebatten der Gender- und Diversityforschung und/oder zu interdisziplinärer Grundlagenforschung zu Gender- und Diversity gewählt werden.
  3. Projektphase: Im BUA Certificate Program A (Fokus MINT) können in der Projektphase die erworbenen Gender- und Diversitykompetenzen eingesetzt werden, um eigene Studien- und ggf. auch eigene Qualifikationsarbeiten um Gender- und Diversitydimensionen zu erweitern. Es ist möglich, diese in ein Studienprojekt oder eine Qualifikationsarbeit zu integrieren und somit Kompetenzen im Bereich des Transfers zu erwerben. Im BUA Certificate Program B (Fokus Humanities) werden in aufeinander aufbauenden Modulen Kenntnisse der Gender- und Diversityforschung vorrangig in seminaristischen Lehr-/Lernformaten erworben.

Eine Übersicht der im SoSe 2024 angebotenen Module und Lehrveranstaltungen finden Sie hier.

Weitere Infos zum Lehrangebot für die vier möglichen Ausrichtungen finden Sie

hier (A.1: MINT)

hier (A.2: MINT)

hier (B.1: Humanities)

hier (B.2: Humanities)


Anmeldung

Die Anmeldung für das BUA Certificate Program erfolgt über die Außenstelle des BUA-Büros zu Studium und Lehre, bei der Sie das Einführungsmodul besuchen möchten:

  • BUA-Büro Freie Universität Berlin: Michael Hutzler (E-Mail: bua@studium.fu-berlin.de)
  • BUA-Büro Technische Universität Berlin: Amien Elobied (E-Mail: bua@pruefungen.tu-berlin.de)

Wenn Sie das Einführungsmodul, Vertiefungsmodul oder Projektmodul nicht bei der Verbundpartnerin besuchen möchten, bei der Sie als Haupthörer*in eingeschrieben sind, ist für das jeweilige Semester eine Registrierung als BUA-Nebenhörer*in bei der jeweiligen Außenstelle des BUA-Büros erforderlich:

Wenn Sie als Studierende der FU Berlin oder der TU Berlin beabsichtigen ein Einführungsmodul, Vertiefungsmodul oder Projektmodul an Ihrer eigenen Universität zu besuchen, melden Sie sich lediglich innerhalb des Anmeldezeitraums per E-Mail bei Ihrem BUA-Büro (siehe Ansprechpartner *in oben) unter Angabe (1) Ihres Vor- und Nachnamens, (2) Ihres Studiengangs und Fachsemesters, (3) Ihrer Matrikelnummer, (4) des Modultitels und (5) der gewünschten Ausrichtung (A.1: MINT, A.2: MINT, B.1: Humanities oder B.2: Humanities) für das Modul an.

Für inhaltliche Fragen zum BUA Certificate Program „Gender & Diversity in Science & Technology Studies” können Sie sich an Prof. Dr. Petra Lucht und Prof. Dr. Martina Erlemann wenden. Bei Fragen zur Anmeldung für das BUA CP stehen Ihnen die Ansprechpartner*innen des BUA-Büros zu Studium und Lehre an der TU Berlin oder FU Berlin zur Verfügung.