Springe direkt zu Inhalt

Dr. Tanja Kubes

Arbeitsschwerpunkte:

  • Gender-, Queer-, Diversity- Studies
  • Science and Technology Studies (STS)
  • Gender Studies in MINT
  • Wissenschafts- und Techniksoziologie
  • Soziologie des Körpers
  • Sensorische Ethnographie
  • Anthropology beyond the Human
Kubes Tanja - Business

Freie Universität Berlin

Fachbereich Physik

AG Erlemann/Wissenschaftsforschung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Arnimallee 14
Raum 0.4.03
14195 Berlin
Sekretariat

Dr. Tanja Kubes hat an der Ludwig-Maximilians-Universität in München Soziologie, Ethnologie, Psychologie und Interkulturelle Kommunikation studiert und wurde an der Universität Vechta mit der Arbeit der in Deutschland und der Schweiz durchgeführten empirischen Forschung „Fieldwork on High Heels: Eine ethnographische Studie über Hostessen auf Automobilmessen“ (Transcript 2018) im Fach Soziologie promoviert. Seit 2012 ist sie Lehrbeauftragte an der LMU München. Von 2013 bis 2016 war sie Stipendiatin und Mitglied der Nachwuchsforschungsgruppe Gender Studies in Niedersachsen. Im Anschluss war sie drei Jahre an der TU München als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Gender Studies in den Ingenieurwissenschaften beschäftigt und hat zu Gender in MINT geforscht. Daraufhin war sie zwei Jahre mit dem Forschungsprojekt „Leben und Lieben mit Robotern“ am ZIFG im Fachbereich Gender in MINT und Planung/Feminist STS an der TU Berlin angestellt. Sie entwirft dabei ein Konzept von queeren Robotern und untersucht, wie sich durch intime Beziehungen zu technischen Artefakten tradierte Dichotomien Frau/Mann, Mensch/Maschine, Natur/Kultur aufbrechen lassen und welche Möglichkeiten einer neuen Sexualität die Interaktion mit maschinellen Gegenübern bietet. 2021 war sie Research Fellow am IAS STS - Institute for Advanced Studies on Science, Technology and Society der TU Graz. Seit November 2021 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin der AG Erlemann - Wissenschafts- und Geschlechtersoziologie in der Physik.

Neben den Schwerpunkten Gender-Studies und Science and Technology Studies (STS) befasst sie sich auch mit MINT, Digitalisierung, KI, Körpersoziologie, Autoethnographie, Ethnologie der Sinne, Anthropology beyond the Human sowie Trans- und Posthumanismus. Sie ist Gutachterin für zahlreiche internationale Fachzeitschriften und wissenschaftliche Stiftungen, Mitglied des Editorial Boards der Publikationsreihe LAGENda des Barbara Budrich Verlags und Sprecherin der AG DIG*IT*AL der Fachgesellschaft Geschlechterstudien, die sich kritisch mit Digitalisierungsprozessen auseinandersetzt.

Wintersemester 2021/2022

In der vorlesungsfreien Zeit:

BA: Kritische Wissenschaftsforschung (mehr Informationen folgen)

MA: Social Inscriptions in Science (mehr Informationen folgen)

Buchpublikationen:

Kubes, Tanja. 2018. Fieldwork on High Heels. Eine ethnographische Studie über Hostessen auf Automobilmessen. Bielefeld: Transcript

Ihsen, Susanne; Mellies, Sabine; Jeanrenaud, Yves; Wentzel, Wenka; Kubes, Tanja; Reutter, Martina; Diegmann, Lydia. 2017. Weiblichen Nachwuchs für MINT-Berufsfelder gewinnen. Bestandsaufnahme und Optimierungspotenziale. TUM Gender- und Diversity Studies, Band 3. LIT-Verlag, Münster.

Halberstadt, Jantje; Hilmer, Luise; Kubes, Tanja Angela; Weingraber, Sophie (Hrsg.). 2016. (Un)typisch Gender Studies – neue interdisziplinäre Forschungsfragen. Leverkusen, Berlin: Barbara Budrich.

Aufsätze (Auswahl):

Kubes, Tanja. 2021. Soziale Roboter im sexuellen Bereich. Forschungsstand, neomaterialistische Perspektiven und queeres Potenzial. In: Bendel, Oliver (Hrsg). Soziale Roboter. Technikwissenschaftliche, wirtschaftswissenschaftliche, philosophische, psychologische und soziologische Grundlagen. Springer Gabler, Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-31114-8_24

Kubes , Tanja. 2021. Menschen wie wir. Rezension zu „Künstliche Intelligenz und Empathie. Vom Leben mit Emotionserkennung, Sexrobotern & Co“ von Catrin Misselhorn. Soziopolis. https://www.soziopolis.de/maschinen-wie-wir.html

Kubes, Tanja; Reinhardt, Thomas. 2021. Techno-species in the Becoming. Towards a Relational Ontology of Multispecies Assemblages (ROMA). Nanoethics. https://doi.org/10.1007/s11569-021-00401-y

Kubes, Tanja. 2020. Queere Sexroboter - Eine neue Form des Begehrens? In: Bendel, Oliver (Hrsg.). Maschinenliebe: Liebespuppen und Sexroboter aus technischer, psychologischer und philosophischer Sicht. Springer Gabler, Wiesbaden. S. 163-183. https://doi.org/10.1007/978-3-658-29864-7_10

Kubes, Tanja. 2020. Technik jenseits von Geschlecht? Eine kritische Reflexion der Verschränkung von Geschlecht und Technik. In: Bauer/Deinzer (Hrsg.): Bessere Menschen? Technische und ethische Fragen in der transhumanistischen Zukunft. Springer: Berlin. S. 61-75. https://doi.org/10.1007/978-3-662-61570-6_4

Kubes, Tanja. 2019. New Materialist Perspectives on Sex Robots. A Feminist Dystopia/Utopia?. Social Sciences. 8 (8). 224. https://www.mdpi.com/2076-0760/8/8/224

Kubes, Tanja. 2019. Sexroboter – Queeres Potential oder materialisierte Objektifizierung? In: Cyborgs revisited: Zur Verbindung von Geschlecht, Technologien und Maschinen. Feministische Studien Heft 2/2019. S. 351-362. https://doi.org/10.1515/fs-2019-0033

Kubes, Tanja. 2019. Bypassing the Uncanny Valley: Postgender Sex Robots and Robot Sex beyond Mimicry. In: Techno:Phil - Aktuelle Herausforderungen der Technikphilosophie. Coecklebergh, Marc & Janina, Loh (Hrsg.). J.B. Metzler Verlag. S.59 https://doi.org/10.1007/978-3-476-04967-4_4

Kubes, Tanja; Ihsen, Susanne: 2019. Humanistic Issues in Engineering and Engineering Education. A perspective from Gender Studies at a Technical University in Germany. In: Engineer with a Humanistic Soul. The place and role of humanistic issues in technological discourse. Joanna, Sosnicka (Hrsg.). p.337-353.

Ihsen, Susanne; Kubes, Tanja. 2017. Professorinnen in MINT-Gender Studies – Eine erste Bestandsaufnahme. In: deutscher Ingenieurinnenbund - dib. Die Ingenieurin. Nr. 122, 3/2017

Kubes, Tanja. 2017. Die Beine Ihres Autos – Oder der Einsatz von Hostessen(-beinen) auf Automobilmessen. In: Zum Selbstverständnis von Gender Studies: Technik – Raum – Bildung. Corinna, Onnen; Susanne Rode-Breymann (Hrsg.). Leverkusen, Berlin: Barbara Budrich. S. 173-185.

Kubes, Tanja. 2016. Die Methode der Living Fieldwork - Autoethnographische multisensorische Erfahrung als Basis des Verstehens. In: Hitzler, Ronald; Kreher, Simone; Poferl, Angelika, Schröer, Norbert (Hrsg.). Old School - New School? Zur Optimierung ethnographischer Datengenerierung. Oldib Verlag. S. 285 - 296.

Kubes, Tanja. 2014. Doing fieldwork – feeling hostess. Leibliche Wahrnehmung als Erkenntnisinstrument. In: Ethnographien der Sinne. Wahrnehmung und Methode in empirisch-kulturwissenschaftlichen Forschungen. Arantes, Lydia und Elisa Rieger (Hrsg.). Bielefeld: Transcript Verlag. S. 111-126.

Wissenschaftskommunikation (Auswahl):

Kubes, Tanja. 2020. Roboter als Dienstleister in Bett und Fabrik. Umbruch - Der Tech-Podcast. BR. B5 AKTUELL. Redakteure Christian Sachsinger und Christian Schiffer. 31.min. https://www.br.de/nachrichten/netzwelt/podcast-umbruch-roboter-als-dienstleister-in-bett-und-fabrik,SCpwAl1

Kubes, Tanja. 2020. Bin ich schön? Was Schönheitsideale über uns aussagen. Planet Wissen. ARD alpha. WDR. NDR. 60 min. https://www.planet-wissen.de/sendungen/sendung-schoenheitsideale-100.html

Kubes, Tanja. 2020. Podcast: Bin ich schön? Was Schönheitsideale über uns aussagen. BR. Redakteur: Tobias, Huebner. 36 min. https://www.br.de/mediathek/podcast/planet-wissen/bin-ich-schoen-was-schoenheitsideale-ueber-uns-aussagen/1811148

Tanja Kubes. 2020. Lebensformen: Cyborg - Mensch wird Maschine? DOMAR Film. Regisseur: Martin Schwimmer. 24 min. Ausstrahlung auf Sat1. https://www.sat1.de/regional/bayern/nachrichten/lebensformen-cyborg-mensch-wird-maschine-clip

Kubes, Tanja. 2020. Männer mögen Autos? Detektor FM. Redakteurin: Vallerie Zellner. 15 min. https://detektor.fm/gesellschaft/automobil-autos-vorurteile

Kubes, Tanja. 2020. Maschinenliebe. Deutschlandfunk. Aus Kultur- und Sozialwissenschaften. Redakteur: Mirko Smiljanić. 15 min. https://www.deutschlandfunk.de/aus-kultur-und-sozialwissenschaften.1147.de.html

Kubes, Tanja. 2020. Zeit für eine Sexplosion. Wie Frauen jetzt für selbstbestimmten Sex kämpfen. Interview von Lisa Hechenberger. In: COSMOPOLITAN. März 2020. S. 26-29.

Kubes, Tanja. 2019. Es kommt auf die Technik an. Zur Gegenwart und Zukunft von Sexrobotern. Interview. In: Philtrat. 28.

Kubes, Tanja. 2019. Sexismus auf Automobilmessen. TV-Reportage für ProSieben/Sat1 TV.

Kubes, Tanja. 2018. Sexismus als Programm: Der Einsatz von Hostessen auf Automobilmessen. in: blog interdisziplinare Geschlechterforschung, 11.09.2018, www.gender-blog.de/beitrag/sexismus-auf-automobilmessen/

Kubes, Tanja. 2018. Interview in der ZEIT von Juli Katz zu Hostessen und Sexismus auf Automobilmessen. "Kriegt man dich dazu, wenn man das Auto kauft?" https://www.zeit.de/arbeit/2018-11/sexismus-schoenheitsideale-messe-hostess-automobilmessen

Kubes, Tanja. 2018. Radiointerview & Podcast. Hostessen und Sexismus auf Automobilmessen. Deutschlandfunk Nova.