Springe direkt zu Inhalt

Das interaktive Schulbuch

! Schauen Sie auch auf die Weiterentwicklung
Technology Enhanced Textbook (TET)

Boris Schäfer

Das Interaktive Schulbuch bietet alle Merkmale einer herkömmlichen, multimedialen Lernsoftware, verknüpft sie aber mit dem Angebot an den Leser, die Inhalte des Buches kreativ zu ergänzen oder zu kommentieren, im Protokoll die Ergebnise von eingebetteten Bildschirmexperimenten festzuhalten und schließlich das Buch auch als Plattform für Präsentationen zu nutzen. Dabei ist es weniger eine Software, sondern vielmehr ein Dokument, das lediglich auf weit verbreitete Anzeigeprogramme zurückgreift.
Als Dokument besteht das Interaktive Schulbuch aus einer einzigen Datei, auch wenn der Benutzer beliebige Ergänzungen vornimmt, und kann entsprechend unkompliziert weitergegeben werden.

Die Medien Realbild-Simulation und Realbild-gesteuertes Experiment können im Interaktiven Schulbuch eingebettet sein oder eigenständig betrachtet und bearbeitet werden. Sie verbinden die bekannten Medien Simulation und Interface-Experiment mit einer fotorealistischen Darstellung, bauen damit auf die Interaktiven Bildschirmexperimente (IBE) auf und setzen sie fort.

Die Realbild-Simulation erlaubt anders als das IBE die Berechnung einzelner Zustände, z.B. durch das numerische Lösen von Differentialgleichungen. Im Realbild-gesteuerten Experiment werden Teile des Experiments aufgebaut und vom Computersystem angesteuert und ausgewertet. Es stellt also eine neue Verbindung zwischen Bildschirm- und Realexperiment dar.

For physicists affected by the war in Ukraine