Praktikum_schnitt

Projektpraktikum

Das Projektpraktikum richtet sich an Studierende, die das Modul: Grundlagen der Mess- und Labortechnik abgeschlossen haben.

Informationen zum aktuellen Kurs (WiSe 16/17):

Eingangsveranstaltung: (Anwesenheitspflicht): Do. 20.10.16 9-12 Uhr Schwendenerstraße 1, HS 3.10

Die Versuche finden donnerstags (etwa 4 feste Termie im Semester) von 9-13 Uhr oder nach Vereinbarung statt.

Zur Teilnahme müssen Sie sich sowohl an der Praktikums-Anmeldung (Anmeldefrist: bis 31.08.16) als auch im Campus-Management (zu den allgemeinen Anmeldefristen) anmelden.

Konzept:

Der Schwerpunkt des Projektpraktikums liegt auf der Umsetzung von Experimentideen der Studierenden und der Durchführung und Auswertung der Experimente durch die Studierenden. Die Studierenden arbeiten in Gruppen von max. 4 Personen und werden dabei durch Tutorinnen / Tutoren unterstützt.

Inhalt:
Konzeption und Durchführung von Experimenten, Messmethodik, Messtechnik, statistische Auswertmethoden (Fehlerrechnung), kritische Bewertung und Diskussion der Ergebnisse, Dokumentation der Versuchsdurchführung, schriftliche und mündliche Darstellung der Themen, Auswertung und Ergebnissen (Bericht/Protokoll/Präsentation)

Ablauf:

  • 1. Donnerstag im Vorlesungszeitraum - Einführungsveranstaltung:
    Hier werden organisatorische Fragen besprochen, Beispiel-Projektideen vorgestellt und Gruppen gebildet.
  • 2. Donnerstag im Vorlesungszeitraum - Festlegung von Gruppen und Themen
    Bis zu diesem Termin müssen Projektskizzen mit Versuchsidee, Versuchsaufbau, Messplan aber auch eine Zeit- und Kostenplan vorliegen.
  • Etwa Mitten im Semester - Zwischenpräsentation:
    Die Studierenden berichten über den Stand des Projekts und ihre weitere Planung und diskutieren die Ergebnisse mit den anderen Gruppen.
  • Zum Ende des Vorlesungszeitraums - Abschlusspräsentationen:
    Jede Gruppe präsentiert ihr Projekt im Rahmen eines Abschlussvortrags inkl. Diskussion mit den anderen Gruppen. Zusätzlich werden die Projekte im Format einer Kurzveröffentlichung zusammengefasst. 
  • Neben den festen Terminen sind die Studierenden in ihrer Zeiteinteilung - unter Einhaltung der organisatorischen Vorgaben - frei. Jede Gruppe wird bei ihrem Projekt durch eine/n Tutor/in betreut.

Das Projektpraktikum ist nach der Studienordnung von 2012 (Mono-Bachelor Physik) ein obligatorisches Modul der ABV.
Für das Modul werden 5 Leistungspunkte angerechnet, was einem Arbeitsaufwand von etwa 150 Stunden entspricht.
(Veranstaltungsnummer 20101435)