Springe direkt zu Inhalt

Interaktive Bildschirm Experimente (IBE)

Jürgen Kirstein

Das Interaktive Bildschirmexperiment (IBE) wurde 1996 am Institut für Fachdidaktik Physik und Lehrerbildung (IFPL) der TU Berlin entwickelt. Dieses neue digitale Format, das eine Weiterentwicklung des Realfilms darstellt, ermöglicht dem Anwender realitätsgetreue Handlungen mit fotografisch abgebildeten Objekten in Standard-Multimedia-Systemen. Somit vereint das IBE die vorteilshaften Eigenschaften des Realfilms mit den lernrelevanten Eigenschaften der interaktiven Simulation.

For physicists affected by the war in Ukraine