Springe direkt zu Inhalt

ID-migration

Die Wartungsarbeiten sind vorüber und wir haben unsere Benutzer*innen- und Gruppen-IDs an die ZEDAT angeglichen.

News vom 05.09.2022

Am Montag dem 19. September ab 20 Uhr werden wir Wartungsarbeiten an allen Linux-Systemen des Fachbereichs Physik vornehmen um unsere Benutzer- und Gruppen-IDs an die der ZEDAT anzugleichen.

Benutzer*innen sind davon wie folgt betroffen:

  • Alle Benutzer*innen von Linux-Desktops müssen zu dieser Zeit aus allen Rechnern ausgeloggt sein.
  • /home (H:), /net/storage (S:) und /net/grouphome (G:) werde in dieser Zeit nur readonly verfügbar sein. Dies betrifft auch Nutzer von Windows-Systemen.
  • Auf den Clustern tron und sheldon besteht ab der oben genannten Zeit eine Reservierung, so dass alle Jobs vor diesem Zeitpunkt enden müssen und während der Wartung keine Jobs starten oder laufen können.
  • Wir werden Rechner, auf denen noch Prozesse von Nutzer*innen laufen, die Prozesse killen und Maschinen neustarten.

Wir planen, dass die Wartungsarbeiten in der Nacht zum 20. September abgeschlossen werden und ab den frühen Morgenstunden des 20. Septembers wieder
normal gearbeitet werden kann. Bis auf die Nichtnutzbarkeit unserer Systeme in diesem Zeitraum, sollten keine für Nutzer*innen sichtbaren Änderungen entstehen.

Falls noch offene Fragen sind beantworten wir diese gerne beantworten wir diese gerne in unserem Support-Chat oder per Mail an zedv@physik.fu-berlin.de.

Update (02:54): Die Migration wurde bis auf ein paar wenige letzte Nutzer*innen mit einer großen Anzahl von Dateien auf dem scratch des tron-Cluster und vereinzelte lokale Dateisysteme auf Desktops abgeschlossen. Die Netzwerkshares  /home (H:), /net/storage (S:) und /net/grouphome (G:) sind wieder für aller Nutzer*innen les- und schreibbar verfügbar und die Qeue auf sheldon wurde wieder geöffnet. Die Queue auf tron wird wiedereröffnet nachdem die Migraton dort abgeschlossen ist.

Update (05:00): Die letzten verbleibenden Migrationen sind abgeschlossen. Wir werden die tron-Queue aber nicht sofort neu starten um die Downtime für ein Configänderungen und die Lösung von ein paar Hardwareproblemen zu nutzen.

Update (09:00): Wir haben einige Störungsmeldungen von Nutzer*innen bekommen, die zurück an die Arbeit wollen. Die Windows-Netzwerkshares waren für die Nutzer*innen deren UID sich durch die Migration geändert hat nicht erreichbar. Dies war aufgrund von internen Caches des Daemons, der diese Shares bereitstellt. Die Caches wurden geleert und Zugriff sollte wieder für alle Nutzer*innen möglich sein.

Unter Linux könnten manche Programme unerwartet nicht starten. Der Grund dafür sind Laufzeitverzeichnisse die in der Vergangenheit erstellt wurden und jetzt falsche UIDs und GIDs haben. Dies kann durch einen Neustart des Computers gelöst werden.

Update (09:30): Windows Rechner müssen nur neu gestartet werden, wenn bei den Nutzer*innen Netzlaufwerke fehlen. Das betrifft nur Nutzer*innen bei denen die UID geändert wurde und diese sich zwischen gestern Abend und heute Morgen 9:07 bereits angemeldet haben. Alle anderen Nutzer*innen bei denen sich die UID geändert hat sollten die Laufwerke noch mit einem roten X sehen. Diese können das Netzlaufwerk anklicken und werden dann wieder damit verbunden.

Sollten Sie irgendwelche Probleme bemerken, lassen Sie sie uns über unseren Support-Chat oder per Mail an zedv@physik.fu-berlin.de wissen.

1 / 49