Springe direkt zu Inhalt

Physikalisches Grundpraktikum Teil 1

Das GP I ist der erste Teil des Moduls "Grundlagen der Mess- und Labortechnik" bzw. "Physikalisches Grundpraktikum". Die Platzzahl ist begrenzt.

WiSe 20/21

Planung Stand 23.09.2020

Auf Grund der Corona Epidemie finden an der Freien Universität Berlin im WiSe20/21 Präsenzveranstaltungen nur in eingeschränktem Maße statt. Dies gilt insbesondere auch für die Laborpraktika.
Vor diesem Hintergrund informieren wir Sie auf dieser Seite über die geplante Durchführung des GP1 Kurses im WiSe20/21. Da die weitere Entwicklung der Epidemie und die damit verbundenen Einschränkungen nur schwer absehbar sind, müssen wir die Planung der jeweils aktuellen Situation anpassen. Die folgenden Informationen gelten daher immer unter Vorbehalt. Um stets aktuell informiert zu sein, müssen Sie die Seite regelmäßig besuchen. Bei den Aktualisierungen der Seite werden wir Änderungen hervorheben.    

Der GP1 Kurs des WiSe20/21 wird im eingeschränkten Präsenzbetrieb durchgeführt, wobei die Präsenzeiten minimiert werden.
Dabei finden etwa 2/3 der Versuche als Heim- oder Online-Versuche statt. 1/3 Versuche sind in Präsenz geplant.
Personen, die zu Risiko-Gruppen gehören, melden sich bitte vorab direkt bei der Praktikumsleitung - gpphysik@physik.fu-berlin.de

Termine

  • Anmeldung vom 16.07.20 bis zum 31.08.20 und zusätzlich zum Semester Beginn im Campus Management.
  • Anmeldung im Campus Management ab dem 01.10.2020
    WICHTIG:
    Melden Sie sich bitte zu Semesterbeginn für den „GP1 Semesterkurs“ WiSe20/21 bzw. für die „Grundlagen der Mess- und Labortechnik, Teil 1“ WiSe20/21 im Campus Management (CM) an. Über Ihre Anmeldung im CM sind Sie automatisch auch im entsprechenden Blackboard Kurs angemeldet. Da wir künftig über die Blackboard Plattform mit Ihnen kommunizieren, können Studierende, die nicht im Blackboard angemeldet sind, nicht im Kurs berücksichtigt werden.
    Hinweis: Blackboard verschickt Mails an Sie über Ihre Zedat E-Mail Adresse. Ankündigungen und Informationen, die über den Blackboard E-Mail Verteiler versendet wurden, gelten als bindend. Bitte kontrollieren Sie daher regelmäßig (mindestens einmal pro Tag) Ihren Zedat E-Mail Account.
  • Erfolgreiche Bearbeitung der Online-Fehlerrechnung bis zum 19.10.2020. Die erfolgreiche und termingerechte Bearbeitung zur Online-Fehlerrechnung ist Voraussetzung für die Zulassung zum Kurs. Den Link zur Online-Fehlerrechnung finden Sie in der rechten Spalte dieser Internet Seite.

Anmeldung versäumt?

  • Studierende, die die Frist für die Online-Anmeldung versäumt haben, melden sich bitte trotzdem über die Online-Anmeldung (siehe rechte Spalte) an. Sie werden dann automatisch als Nachrücker*in registriert. Wenn möglich, ordnen wir Sie vorab einer Gruppe zu, daher sollten Sie den entsprechenden Kursplan direkt vor Beginn des Praktikums überprüfen.

Voraussetzungen:

Vorangehender Besuch der Vorlesungen "Einführung in die Physik" bzw. "Experimentalphysik 1" wird empfohlen. Das Praktikum setzt Kenntnisse und praktische Fähigkeiten dieser Vorlesungen voraus.

Inhalt:

Einführung in experimentelle Arbeitsmethoden und kritisch, quantitative Analyse von Exerimenten aus den Bereichen Mechanik, Wäremelehre, Atom- und Kernphysik:

  • Messmethodik und Messtechnik; statistische Auswertemethoden (Umgang mit Messunsicherheiten); schriftliche Dokumentation (Messprotokoll) und Ausarbeitung (Bericht/Protokoll)
  • Ergänzung und Vertiefung des Vorlesungsstoffes, Vermittlung von Anschauung und quantitativem Verständnis

Art der Durchführung: (Präsenzanteile werden aktuell möglichst gering gehalten)

  • Durchführung und Erarbeitung eines Portfolios aus schriftlicher Online-Fehlerrechnung (vor Beginn des Kurses)
  • Durchführung einer Präsenzübung zu Auswertemethoden
  • Durchführung von Experimenten an 9 Terminen
  • vor der Präsenzzeit:
    • Selbstständige Vorbereitung und schriftliche Ausarbeitung (ca. 3 Seiten) zu jedem Experiment
  • Präsenzzeit:
    • Vorgespräch vor der Versuchsdurchführung (online)
    • Selbstständige Versuchsdurchführung (mit einer Partnerin / einem Partner in Gruppen von bis zu 8 Studierenden) unter Anleitung einer Tutor*in; Erstellung eines Messprotokolls
  • nach der Präsenzzeit
    • (zeitnahe) Erstellung des Versuchsprotokolls (ca. 15 Seiten) unter Einbezug des Messprotokolls und der schriftlichen Vorbereitung
    • Korrektur des Protokolls durch Tutor*in (falls nötig ist eine schriftliche Überarbeitung des Protokolls durch die Studierenden und erneute Vorlage beim Tutor*in möglich)
    • Abschlussgespräch zu jedem Experiment/Protokoll