Springe direkt zu Inhalt

Physikstudium an der Freien Universität Berlin

Bei uns studieren derzeit etwa 600 Student*innen, davon ca. 30% Frauen. Unser Fachbereich hat aktuell 24 Forschungsgruppen, die unterschiedliche Bereiche der Physik abdecken.

Das heißt: Wir bieten euch die optimale Größe für euer Studium!

Wir sind groß genug, damit ihr Auswahl habt – aber klein genug für eine familiäre Atmosphäre. Bei uns seid ihr keine „anonyme Nummer“, sondern Teil einer Gemeinschaft!

Aller Anfang ist leicht

Unsere studentische Fachschaft begrüßt euch mit einer „Ersti-Fahrt“, die Mentor*innen helfen euch über die ersten Hürden des Studiums und unsere Dozentinnen und Dozenten sind bei Fragen oder Problemen jederzeit für euch ansprechbar. Wenn ihr die ersten beiden Semester erfolgreich studiert habt, dann habt ihr euren „Takt“ gefunden und es kann richtig losgehen!

Gemeinsam vorankommen

Dieser Grundsatz gilt insbesondere bei uns in der Physik: Teamwork ist angesagt! Übungsaufgaben lösen, Probleme diskutieren, Experimente aufbauen – all dies geht in einer Gruppe viel besser als alleine! Ihr werdet individuell betreut und unsere Übungsgruppen sind meist kleiner als 20 Personen.

Ihr habt die Wahl

Ihr könnt zwischen zwei Studiengängen wählen:

  • Im fachwissenschaftlichen Studiengang konzentriert ihr euch auf das Studium der Physik. Ihr erwerbt umfassendes Grundlagenwissen und werdet schließlich Teil einer gut vernetzten und international agierenden Forschungsgemeinschaft. Natürlich könnt ihr hierbei auch eigene Schwerpunkte setzen und Wahlpflichtfächer wählen, die über die Physik hinausgehen. Später könnt ihr dann an Universitäten oder Forschungsinstituten sowie in der Industrie und Wirtschaft arbeiten und seid gefragte Expertinnen und Experten, die dabei helfen, die „Technik der Zukunft“ zu erschaffen.
  • Im Lehramtsstudium studiert ihr zwei unterschiedliche Fachwissenschaften und erwerbt zusätzlich noch pädagogisch-didaktische Kompetenzen. Ihr werdet also wesentlich breiter ausgebildet als bei einem reinen Fachstudium. Physik-Lehrkräfte werden derzeit europaweit dringend gesucht, aber neben der offensichtlichen Arbeit als Lehrer*in ergeben sich – je nach Fächerkombination – meist auch noch völlig andere Arbeitsmöglichkeiten.

In beiden Studiengängen erwerbt ihr zuerst einen Bachelor-Abschluss, auf den ihr dann später einen Master draufsatteln könnt.