Springe direkt zu Inhalt

Computerpraktikum

Hinweise zum Computerpraktikum

Das GP-II beginnt mit dem Computerpraktikum (CP). Das CP ist eine Einführung in die Grundlagen der statistischen Datenanalyse, insbesondere in die lineare Regression und die Programmierung entsprechender Algorithmen. Darauf aufbauend können im GP-II graphische Auswertungen mit dem Computer durchgeführt, vor allem aber Ergebnisse einer Computer gestützten Auswertung kritisch hinterfragt und beurteilt werden.

Voraussetzung für die Teilnahme am CP ist ein Account bei der ZEDV des Fachbereichs Physik. Insbesondere Teilnehmer/innen des GP-II, deren Studiengang nicht am FB Physik verortet ist, melden Sie sich dazu bitte rechtszeitig bei der Praktikumsleitung.

Art der Durchführung

  • Einteilung der Präsenztermine für das CP innerhalb der Einführungsveranstaltung des GP-II. In der ersten Woche des Praktikumskurses werden (bei Bedarf) täglich Präsenztermine  zwischen 09:00 – 13:00 bzw. 14:00 – 18:00 angeboten. Teilnehmer/innen müssen zwei der angebotenen Termine wahrnehmen. Die Präsenztermine finden in den PC-Pools des FB Physik statt
  • Gemeinsame Einführung in die Programmierung mit Mathematica unter Linux
  • (Sofern nötig) Hilfestellungen beim Umgang mit Linux und Mathematica sowie Bearbeitung der Aufgabenstellungen des CP an den Präsenzterminen
  • Fertigstellung der Programmieraufgaben außerhalb der Präsenzzeit. Der entsprechend den Programmieraufgaben zu erstellende Code muss bis zum ersten Freitag nach der Einführungsveranstaltung, 23:59 Uhr abgegeben werden
  • Abschlussgespräch zum CP

Empfehlung

Für die erfolgreiche Teilnahme am Computer-Praktikum ist es hilfreich, den theoretischen Teil des Skriptes vor Beginn des CP selbständig durchzuarbeiten. Vorkenntnisse mit Mathematica und/oder Linux sind hilfreich. Studierenden mit geringen Vorkenntnissen wird dringend empfohlen sich vor Beginn des CP mit den genannten Punkten/Themen vertraut zu machen.