sfb658-banner

Anregung und Reaktion einzelner Adsorbatmoleküle durch räumlich lokalisierte optische Felder

Gegenstand des Teilprojekts ist die räumlich aufgelöste Untersuchung optisch induzierter molekularer Schaltprozesse an Oberflächen bis hin zum Einzelmolekül. Ziel ist die Aufklärung der Elementarprozesse des Schaltverhaltens, z. B. in Fulgimiden, und die Charakterisierung der im Schaltprozess erzeugten molekularen Strukturen. Als Untersuchungsmethode dient die aperturlose Nahfeldmikroskopie in Kombination mit spektral und zeitlich aufgelöster Fluoreszenz-, Infrarot- und Ramanspektroskopie. Neben photoinduzierten Schaltprozessen soll das Potential einer Anregung durch ultrakurze Elektronenimpulse studiert werden.

 

Max-Born-Institut - Bereich C: nichtlineare Prozesse in kondensierter Materie