Aktivitäten der Strategischen Partnerschaft 'Diversity in the Cultures of Physics'

Das Netzwerk "Diversity in the Cultures of Physics" wird durch die geplanten Interventionen in der Lage sein, Kooperationen in der Physik, aber auch darüber hinaus, zum Beispiel mit Wissenschaftler_innen aus der Geschlechterforschung, zu etablieren. Unser Programm verläuft entlang dreier Wirkungslinien:

  • Um die Diversität und Chancengleichheit in der Physik zu fördern, können Veranstaltungen, die sich explizit an junge Frauen richten, ein wichtiges Instrument sein. Alle Partneruniversitäten der strategischen Partnerschaft organisieren Outreach-Veranstaltungen, die der Vermittlung von physikalischem Wissen an die breite Öffentlichkeit dienen und haben in diesen Bereichen Expertise. Ein Ziel der strategischen Partnerschaft ist, diese Expertise durch gegenseitigen Austausch über Outreach zu teilen und zu sammeln.
    Es finden gegenseitige Besuch von Outreach-Veranstaltungen statt, um einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Diversitäts-Aspekt der Veranstaltungen.
    Aufbauend auf diesen Austausch wird ein Flyer entwickelt, in dem Hinweise für die Erreichung von Diversität bei Outreach-Veranstaltungen gesammelt werden.
  • Umsetzung einer jährlich stattfindenden europäischen Summer School-Serie: Wir designen, organisieren und evaluieren eine Serie europäischer Summer Schools für Studierende, die perspektivisch eine Promotion anstreben, in wechselnden Tandems aus der Partnerschaft. Hauptakteure sind die Arbeitsgruppen der Physikdepartments der teilnehmenden Universitäten in Zusammenarbeit mit regionalen Forschungsinstituten sowie Einrichtungen der Wissenschaftspolitik und der Geschlechtergleichstellung.

    Die aktuelle Summer School finden sie hier.
  • Neben dem für die Summer Schools entwickelten Lehrplan soll eine Sammlung von Unterrichtsplänen für „Geschlechterwissen in Physik“ ein wichtiges Ergebnis des Projekts sein. Die erste Version der sogenannten Lesson Plans ist bereits veröffentlicht.

    Weiterhin ist im März 2019 ein Portrait der Erasmus+ Strategischen Partnerschaft „Diversity in the Cultures of Physics“ und der jährlich stattfindenden europäischen Summer School im "Physik Journal" erschienen: M. Erlemann, E. Scheich, L. Schiestl (2019): Vielfalt für die Physik. In: Physik Journal Nr. 3: 48-51.
    Den Artikel finden Sie im Archiv des Physik Journals. Mitglieder der Deutschen Physikalischen Gesellschaft haben vollen Zugriff.

    Die Lesson Plans sind außerdem auf dem im Rahmen des Projektes organisierten Ideenforum für Gleichstellungsinitiativen in physikbasierten Sonderforschungsbereichen und Graduiertenschulen im Juni 2019 an der Freien Universität Berlin vorgestellt worden.

 

                                             

The creation of these resources has been (partially) funded by the ERASMUS+ grant program of the European Union under grant no. 2016-1-DE01-KA203-002918.
Neither the European Commission nor the project's national funding agency DAAD are responsible for the content or liable for any losses or damage resulting of the use of these resources.