Springe direkt zu Inhalt

Campustag für Schülerinnen und Schüler mit Interesse an Physik, Mathematik und Informatik

Schüler des Rosa-Luxemburg-Gymnasium beim IMP-Campustag an der Freien Universität Berlin

Schüler des Rosa-Luxemburg-Gymnasium beim IMP-Campustag an der Freien Universität Berlin
Bildquelle: FB Physik

Physikprofessorin Dr. Hélène Seiler erklärt, wie man die schnellsten Prozesse der Natur messen kann.

IMP Campustag

IMP Campustag

Rund 150 Oberstufen-Schülerinnen und Schüler nahmen am 14. März 2023 am IMP-Campustag der Freien Universität Berlin teil. Die angemeldeten Leistungskurse der Informatik, Mathematik und Physik besuchten zwei Fachbereiche der Universität und erhielten Einblicke in unsere Studiengänge und akademische Arbeit.

Bildergalerie

News vom 16.03.2023

Endlich wieder volles Haus nach der Corona-Pandemie: Die Fachbereiche Physik, Mathematik und Informatik begrüßten Lehrkräfte und Leistungskurse aus elf Berliner Schulen zu einer Exkursion auf dem Campus der Freien Universität Berlin. Angeboten wurde ein umfangreiches Programm, bei dem Schülerinnen und Schüler eine Mini-Vorlesung, eine Labor- und Campusführung sowie Vorträge zur Studienorientierung erleben konnten.

IMP steht für Informatik, Mathematik und Physik

Der IMP-Campustag bot eine Mischung aus Themen der Physik, Mathematik und Informatik und gab den Teilnehmenden einen Überblick über die Studienmöglichkeiten und die Forschung in diesen Fachgebieten.

Die Physikprofessorin Dr. Hélène Seiler erklärte in einer kurzen Vorlesung, wie man die schnellsten Prozesse der Natur messen kann. Der Mathematikprofessor Max von Kleist berichtete von seiner Forschung an der Schnittstelle von Informatik, Bioinformatik und Mathematik.

Studieninformation aus erster Hand

Studierende höherer Semester stellten in kurzen Vorträgen ihre Studiengänge vor und berichteten von ihren Studienerfahrungen. Dabei konnten Schülerinnen und Schüler Fragen zu den klassischen Studiengängen, aber auch zu den Lehramts- und Kombinationsstudiengängen stellen.

Für Entspannung und Spaßmomente sorgte ein Quiz, bei dem die Teilnehmenden, die in den Vorträgen am besten aufgepasst haben, kleine Geschenke gewinnen konnten.

Führung durch Physiklabore und ein Campus Walk

Die Krönung des Campustages waren Laborführungen und intensive Gespräche mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in den Arbeitsgruppen in der Mathematik, Informatik und Physik. Das Spektrum der Themen reichte dabei von theoretischen über experimentelle hin zu interdisziplinären Fragestellungen.

Außerdem gab es die Möglichkeit, an einem „Campus Walk“ teilzunehmen. Bei diesem lernten die Schülerinnen und Schüler wichtige Einrichtungen und zentrale Orte der Universität kennen.

Besondere Gäste: Jugend-forscht-Gewinner waren mit dabei

Unter die Schülerinnen und Schüler der Leistungskurse haben sich die Gewinner der Regionalrunde von „Jugend forscht“ gemischt. Diese Möglichkeit, in die Forschung an der Freien Universität hineinzublicken, war eine zusätzliche Anerkennung für ihre besondere Leistung beim Wettbewerb und für die jungen Talente vielleicht eine Gelegenheit, frische Impulse und neue Ideen für eigene Forschungsprojekte zu erhalten.

IMP-Campustage als reguläres Angebot der Fachbereiche Informatik, Mathematik und Physik

Die Fachbereiche planen, die IMP-Campustage ein bis zweimal pro Jahr anzubieten – in den Semesterferien im Frühling beziehungsweise im Herbst. Die Termine werden über die Website www.physik.fu-berlin.de/imp-campustag bekanntgegeben. Die Interessensbekundung bzw. Anmeldung läuft ebenso über diese Website.

Kontakt

  • Ulrike Seyferth, Leitung des Studentischen Beratungszentrums und Mentorings am Fachbereich Mathematik und Informatik: ulrike.seyferth@fu-berlin.de
  • Jörg Fandrich, Leitung des Schülerlabors PhysLab und Öffentlichkeitsarbeit am Fachbereich Physik: joerg.fandrich@fu-berlin.de
  • Olga Jarugski, Studierendenmarketing und Öffentlichkeitsarbeit am Fachbereich Physik: olga.jarugski@fu-berlin.de
24 / 91