Promotion

  • Abschluss - Dr. rer. nat
  • Befähigung zu vertiefter wissenschaftlichern Arbeit
  • Regelstudienzeit - 4 Jahre
  • Sprache - Deutsch und Englisch
  • Studienbeginn - jederzeit möglich

Exzellente und internationale Forschungsgemeinschaft

  • familiäre Arbeitsatmosphäre
  • Kooperationen mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen
  • eigene Messzeiten am Synchrotron BESSY II
  • Möglichkeit an der DRS eine Zusatzqulifikation zu erwerben

Voraussetzungen

  • Abschlussgrad Master of Science oder Diplom

Antrag auf Zulassung zur Promotion

Promotion in Physik — Physikalische Forschung vorantreiben

Etwa 160 Promovierende forschen und lehren am Fachbereich Physik mit. Jährlich erhalten rund 35 Physiker*innen einen Doktortitel an der Freien Universität Berlin.

Bei Interesse an einer Promotion kontaktieren Sie bitte die einzelnen Arbeitsgruppen direkt.

Studienaufbau

  • 1 Thema
  • 1 Betreuer*in
  • 1 schriftliche Dissertation
  • 1 Disputation

Die Promovierenden werden oft als wissenschafltiche Mitarbeiter*innen in der Arbeitsgruppe (AG) der Betreuerin oder des Betreuers beschäftigt.


Dissertation

  • Die Dissertation kann als Monographie oder kumulative Arbeit (Bedingung: min. 4 Publikationen als Erstautor) eingereicht werden.
  • Die Abgabe erfolgt in 8 gedruckten Exemplaren und in digitaler Fassung (PDF).

Pflichtbestandteile einer Dissertation

  • Titelblatt - Vorlage (wird in Kürze veröffentlicht)
  • Zusammenfassung in Deutsch und Englisch (jeweils maximal eine Seite)
  • Selbstständigkeitserklärung - Vorlage (wird in Kürze veröffentlicht)

Disputation

Die Disputaion zeigt, wie gut die Doktorandin oder der Doktorand wissenschaftliche Probleme mündlich darstellen, erörtern und nachweisen kann. 

  • 30-Minuten-Votrag
  • 30 bis 60 Minuten Aussprache, d.h. fachliche Diskussion mit der Promotionskommission und dem Publikum

Die Disputation ist hochschulöffentlich: Interessierte Personen könenn als Zuhörer teilnehmen und Fragen zum Forschungsergebnissen stellen.

Vorgesehene Tage für die Disputation

Mo 16:00 - 21:00 Uhr (Hörsaal A)

Mi 16:00 - 21:00 Uhr (Hörsaal A)

Do 9:00 - 14:00 Uhr (Hörsaal B) 

Weitere Informationen

Thema für die Promotion

Sie können Ihre Promotionsarbeit in Experimenteller, Theoretischer oder der Didaktik der Physik durchführen. Das Thema stimmen Sie bitte mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer ab.

Kontakt

Promotionsbüro
Herr Andreas Heß
Arnimallee 14, Raum 1.1.15

Habilitation - Befähigung zur Hochschullehre

Wie geht es nach einer Promotion weiter?

Wenn Sie an einer Hochschule lehren möchten, sollten Sie eine Habilitation anstreben. Die Habiliation weist nach, dass Sie ein wissenschaftliches Fach/ Fachgebiet in Forschung und Lehre selbstständig vertreten können. Weitere Informationen erhalten Sie im Habilitationsbüro.